Freie Unabhängige Wähler-Gemeinschaft Königs Wusterhausen
 

02.03.2019 

Besuch im Dahmelandmuseum

Wieder einmal erfreute uns Uwe Wolff mit seinem unerschöpflichen Wissen aus unserem schönen Heimatort. In die Geschichte tauchten wir durch viele Erinnerungen und Anekdoten zu einigen der 10.000 Exponate ein. Vielen Dank Herr Wolf, es war ein interessanter Vormittag!



07.12.2018

Besuch der Feuerwache

Am 07.12.2018 überzeugten sich einige Mitglieder der FWKW vom Zustand der zu kleinen Feuerwache in der Köpenicker Straße. In 2019 soll mit den ersten Planungen für die neue Feuerwache auf dem Funkerberg begonnen werden.





06.10.2018

Wir entdecken unsere Stadt 

An einer der letzten Stadtrundfahrten mit dem Ur-Königs Wusterhausener Uwe Wolff entdeckten die Mitglieder der FWKW die Kernstadt und die Ortsteile ihrer Heimat.

Uwe Wolff unterhielt die durchmischte Truppe mit vielen Jahreszahlen, Anekdoten und heimischem Humor. 







22.09.2018

FWKW lässt den Sommer ausklingen

Das diesjährige Sommerfest fand in den Räumlichkeiten des K4-Zentrums für Kampfkunst und Gesundheit in der Cottbuser Straße statt.

Wir begrüßten zahlreiche Sympathisanten der Wählergemeinschaft sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft.

Unser Mitglied Mario Franzky zauberte zusammen mit seiner Frau Carmen ein tolles amerikanisches Buffet. 

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

 





08.09.18

JFZ Weinert wird renoviert

Ronny Breuhahn, Mitglied FWKW

Unsere Heimat Königs Wusterhausen ist eine wunderbare, lebenswerte Stadt. Sie ist sicherlich nicht perfekt, hat ihren ganz besonderen Charme und lebt letztlich vom Engagement ihrer Bürger. 
KW wächst und gedeiht an vielen Stellen, doch wo Licht ist, gibt es auch Schattenseiten, die vielen sicherlich nicht so bewusst sind.

So erging auch mir, als ich von Jens Richter auf die seit langem bestehende Problematik des „JFZ Weinert“ angesprochen wurde. Diese Einrichtung des Stadtjugendrings ist die einzige Anlaufstelle für ältere Kinder und Jugendliche im ehemaligen Neubaugebiet, einem sozialen Brennpunkt in der Kernstadt. Ihr Wert und Wichtigkeit steht außer Frage, ihre Mitarbeiter, vor allem Herr Gabriel halten mit ihrem Einsatz  das „JFZ“ am Leben.
Und doch stoßen die Sozialarbeiter immer öfter an ihr Leistungslimit. Mit einem sehr schmalen Jahresbudget muss die Immobilie des „JFZ Weinert“ viele kleine und größere Instandhaltungsarbeiten selbst bewerkstelligen.
Immer wieder wurde in der Vergangenheit Unterstützung zugesagt, doch bei den leeren Worthülsen blieb es dann leider auch. 

Das wollten wir ändern und somit auch ein kleines Zeichen setzen. Das eben nicht nur geredet und geschrieben wird, sondern auch gemeinsam und real, Dinge positiv verändert werden können. 

Nach intensiver Bestandsaufnahme von Jens Richter zusammen mit engagierten Verwaltungsmitarbeitern, wurden Möglichkeiten für die notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen erarbeitet.
Eine davon war die Renovierung des Hauptraumes des Zentrums. 
Es wurde ein Termin und die zukünftige Gestaltung zusammen mit den Mitarbeitern vor Ort vereinbart.
Aus einem in die Jahre gekommener Jugendclub mit düsterer Graffitiskyline, vielen Schmierereien und bröckelnder Putz sollte ein heller, freundlicher Ort für unsere Jugendlichen werden.

Gesagt, getan am Samstag, den 08.09.2018 begannen die Renovierungsarbeiten. Unter tatkräftiger Unterstützung der Sozialarbeiter und der FWKW wurde abgedeckt und abgeklebt; geschliffen und gespachtelt. Mit Eifer, Elan und viel Tatkraft Decken und Wände mehrfach gestrichen. Stück für Stück wurde das Ergebnis sichtbarer. Die einst vergrauten Heizungen erstrahlten im neuen Glanz, Decken und Wände erwecken jetzt einen frischen, hellen und sauberen Eindruck. 
Neben der Arbeit ergaben sich natürlich auch viele interessante Gespräche; für das leibliche Wohl wurde vom „JFZ“ natürlich auch gesorgt.

Den vielen großen und ganz kleinen Helfern ist es zu verdanken, das, als am Abend die letzten Arbeiten erledigt waren, ein erster (großer) Schritt für das „Weinert“ vollzogen wurde. 
Viele kleinere werden noch folgen müssen, doch ich bin mir sicher, an Unterstützung wird es nicht mangeln.

Bilder: Ronny Breuhahn



20.06.2018

Wir spenden mit!

Urlaubszeit ist Unfallzeit!

Wir gehen mit gutem Beispiel voran!










06.06.18

FWKW gratuliert dem Neubaugebiet

Mitglieder von FWKW unterstützten den "Verschenke Basar" anlässlich des Fontaneplatzfestes.

Diese Jahr gab es mehrere Jubiläen zu feiern. So liegt die Fertigstellung des Neubaugebietes 30 Jahre zurück, das Mehrgenerationenhaus wurde 10 Jahre, der Jugendclub Fontane 15 Jahre, das JFC Weinert 25 Jahre und die Erziehungs-und Familienberatungsstelle (Ü) 25 Jahre alt. 

Wir gratulieren und bedanken uns bei allen Sachspendern. Kinderkleidung, Spielzeuge und Haushaltsgegenstände fanden neue Besitzer. 




25.05.2018

FWKW zu Besuch im Hafen

Pressemitteilung vom 27.05.2018

Mitglieder der Freien unabhängigen Wählergemeinschaft Königs Wusterhausen (FWKW) besichtigten am 25.05.2018 den städtischen Industriehafen.

Der Geschäftsführer der städtischen Hafengesellschaft LUTRA, Michael Fiedler, nahm sich mehrere Stunden Zeit, um seine Besucherinnen und Besucher über aktuelle Entwicklungen zu informieren, bei einem Rundgang die Besonderheiten des Areals zu erläutern und Fragen zu beantworten.

Die Größe des Hafengeländes, bereits angesiedelte und zukünftige Unternehmen sowie neue Geschäftsfelder der LUTRA sind beeindruckend. Die Hafengesellschaft wird in Zukunft einen wichtigen Beitrag zum Güterverkehr, Transportwesen, Gewerbe und Tourismus leisten. Der Erfolg dieser Arbeit wird auch der Stadt Königs Wusterhausen zu Gute kommen. Wir danken Herrn Fiedler und wünschen ihm viel Erfolg bei den geplanten Vorhaben. (Bild: privat)

Der Vorstand FWKW 



25.03.2018 

Neuer Auftritt der Freien Wähler Königs Wusterhausen im Internet

Mit der Neuauftstellung der Freien Wähler Königs Wusterhausen unter dem Namen "Freie unabhängige Wählergemeinschaft Königs Wusterhausen" (FWKW) stellt die Wählergemeinschaft nun allen ihren Mitgliedern, interessierten Bürgerinnen und Bürgern in und um Königs Wusterhausen ihre neue Internetpräsenz zur Verfügung. Hier können sie sich über die Inhalte und Ziele der Gruppe informieren. Außerdem soll sie Anreiz schaffen, sich umfassend an der Idee der Wählergemeinschaft zu beteiligen. Senden Sie uns über das Kontaktformular Ihre persönliche Meinung. Wir freuen uns darauf. 





24.03.2018

Frühjahrsputz in Königs Wusterhausen

Mitglieder und Unterstützer beteiligten sich an der Müllsammelaktion in Ziegenhals Niederlehme/Wernsdorf. Rund 30 Müllsäcke, zwei Gehäuse von Fernsehgeräten, Toilettendeckel, Teppiche, ein Zelt bis hin zu Schrott und Glas kamen bei der vormittäglichen Aktion zusammen. Ein Dank an das Ordnungsamt, die die fleißigen Helferinnen und Helfer in allen Ortsteilen mit Handschuhen, Müllsäcken und Greifern ausstatteten. Und natürlich die Berge an Müll abgeholt und entsorgt haben. (Bild: privat)




20.01.2018 

Auftaktveranstaltung im Kultursaal Funkerberg in Königs Wusterhausen

Der Vorstand der FWKW stellt sich der Öffentlichkeit vor. Mit rund 100 interessierten Bürgerinnen und Bürgern war die Auftaktveranstaltung gut besucht. Persönliche Vorstellung des Vorstandes, Entstehung der Wählergemeinschaft, Erläuterung der Satzung und Fragen der Gäste rundeten die gelungene Veranstaltung ab.

Mehr als 20 Mitgliedsanträge wurden abgegeben. 

(Bild: privat)