Freie Unabhängige Wähler-Gemeinschaft Königs Wusterhausen
 

Senzig







Der ländliche Ortsteil Senzig wurde als Sentzk 1460 das erste Mal urkundlich erwähnt und
zieht sich über fünf von Königs Wusterhausen entlang südlich der Dahme einerseits
umgeben der drei Seen: Krüpelsee, Krimnicksee und dem Zeesener See. Und andererseits
begrenzt von ausgedehnten Wäldern und der Senziger Heide in Richtung Süden, Westen,
Osten.
Die schönste Besonderheit ist das ganz Senzig im Landschaftsschutzgebiet „Teupitz-Köriser
Seengebiet“ liegt und Teilflächen zum Naturschutzgebiet Tiergarten gehören. Schutzgebiete
welche es künftig unbedingt zu schützen und zu erhalten gilt.
Mit seiner wasserreichen Umgebung war der Ort schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts
ein beliebtes Ausflugsziel und ebenfalls wie die anderen KWer Ortsteile vor 2003 eine
eigenständige Gemeinde.
Aktuell zählt Senzig 3.352 Einwohner. Im Ort befindet sich die historische Grundschule an
dem wohl schönsten Standort an dem man unterrichten kann. Schön ruhig in der Nähe des
Senziger Ortskerns, direkt am Krimnicksee.